Jeannette Marchewka

(Sängerin / Vocal Coach / Violine)

Eine vielseitige Künstlerin und Ausnahmestimme!

Schon im Kindesalter machte die gebürtige Kölnerin die ersten Schritte ihrer Musikerlaufbahn an der Geige und dem Klavier.

 

Auf dem Kölner Musikgymnasium folgten Stimm- und Gehörbildung, Rhythmik, Tanz, sowie Harmonielehre.

 

Bereits im Alter von 12 Jahren folgten die ersten Solo- und Chorauftritte u.a. in der Kölner Philharmonie "Matthäuspassion", "Orpheus in der Unterwelt" mit Sir Peter Ustinov, "Wildschütz" und vieles mehr.

 

Neben einer klassisch orientierten Gesangsausbildung, sammelte Jeannette erfolgreich Erfahrungen in Popbands und wirkte in Musical-, sowie Studioproduktionen (u.a. in der Werbung) mit.

Nach einem zweijährigen Studium der Musikwissenschaften an der Universität Köln, folgte ein klassisches Operngesangsstudium an der Musikhochschule Köln Abt. Wuppertal, dicht gefolgt von zwei deutschlandweiten Tour - Jahren mit der in den Charts platzierten Girlgroup „Deeva“.

 

Ihre Vielseitigkeit zeigt die Frau mit der klaren, 3 Oktaven umfassenden Stimme, europaweit in Konzerten, Operetten, wie "Salon Pitzelberger" (Jacques Offenbach), diversen (Fernseh-)Werbungen und Promotion -  Veranstaltungen, sowie Musicals.

Bereits vor ihrem Examen gab die diplomierte Musikpädagogin  Gesangsunterricht an zwei Musikschulen sowie auch in Ihrem Studio in Köln.

 

2013 trat das nächste interessante Musikprojekt in das Leben der Sängerin. An Victor Smolski’ s Seite spielte sie Violine im „Lingua Mortis Orchestra feat. RAGE“ auf der Metal-Cruise „70.000 Tons of Metal“. Die Reise führte von Miami (Florida) nach Cockburn Town auf Grand Turk Island (Turks-Inseln) und wieder zurück. Wenig später sang sie in seinem Projekt „L.M.O.“ auf großen Festivals wie „Masters of Rock“ und „Wacken Open Air“.

 

Seit der Gründung von Alamanc(2015) ist Jeannette Marchewka fester Bestandteil der Band, die mittlerweile drei Alben (“TSAR“, “KINGSLAYER“ & “RUSH OF DEATH“) veröffentlicht hat und damit national, wie auch international erfolgreich unterwegs ist. (Festivals und Touren in Europa, Russland, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Weißrussland, Polen, Korea etc.…)

 

Neben ALMANAC ist sie weiterhin Teil von unzähligen Bands und Projekten in den unterschiedlichsten Bereichen, wie:

 

Sing für mich, Baby! (komödiantisches Duo Gitarre/Gesang)

Street Life (Galaband)

Pit Hupperten & die Allerwertesten (Coverband)

Nightshift (Galaband)

Soloauftritte (u.a. mit DJ und Saxophonisten)

Sängerin und Schauspielerin im Hansa Theater in Dortmund (u.a. “Udo merci“ Show, VoiSis, Candy Sisters)